Unsere Zukunft: das automotive media network

2018 wurde im Geschäftsbereich Industrie der Süddeutscher Verlag Mediengruppe ein automotive media network der Marken Automobil Produktion, automotiveIT und carIT gegründet.

Aus dem Zusammenschluss dieser starken Marken wurde ein zentraler Player im Bereich der Automotive-Fachmedien.

Ab 2021 werden wir entsprechend der Entwicklung in unseren Zielgruppen die IT-Themen in einem Fachmagazin zusammenbringen. Die automotiveIT wird zielgerichtet um den wichtigen Themenkreis der Produkt-IT erweitert, die bisher über die carIT abgedeckt wurde. Eigene Plattformen, eigene Betriebssysteme werden als Enabler von InCar-Technologien wie Konnektivität und Autonomes Fahren den entscheidenden Vorteil im Kampf um den Kunden liefern.

Die journalistischen Kompetenzen unserer Marken sind direkt verzahnt. Wir bündeln unser Fachwissen in einer standortübergreifenden Redaktion, die kritisch und redaktionell unabhängig berichtet.

Magazine des automotive media networks

automotiveIT

Strategy. Technology. Connected Mobility

Der Technologie- und Strukturwandel, den die Branche durchlebt, verändert die Corporate-IT zusehends und spiegelt sich in neuen Zuständigkeiten und Prozessen wider. Befeuert durch die Branchentrends E-Mobilität, Connected Cars sowie autonomes Fahren verschwimmt die Trennlinie zwischen Unternehmens- und Produkt-IT zunehmend. Für den Erfolg ganzheitlicher Customer Journeys und funktionierender Mobilitätsökosysteme braucht es einen technologischen und kulturellen Brückenschlag zwischen den Welten von Business- und Produkt-IT. Folgerichtig wurden relevante Themen aus der Produkt-IT, die wir bisher über die Marke carIT kommuniziert haben, in eine erweiterte automotiveIT – Connected Mobility, Remote Services, Autonomes Fahren, Software-Entwicklung, Betriebssysteme/Bordnetze, Infotainment, etc.  integriert.

automotiveIT …

  • ist die neutrale Schnittstelle zwischen Management, IT und Fachabteilungen.
  • zeigt technologische Innovationen sowie ihre wirtschaftlichen Potentiale auf.
  • bietet einen stets fundierten und redaktionell unabhängigen Überblick für die IT in der Automobilindustrie.
  • liefert Branchenentscheidern im Management und in den Fachbereichen verlässliche Informationen, um erfolgreich zu führen, zu erneuern, zu entwickeln, umzusetzen und zu transformieren.

Der Technologie- und Strukturwandel, den die Automobilindustrie durchlebt, lässt die Trennlinie zwischen Business-IT und Produkt-IT immer stärker verschwimmen. Im kommenden Jahr stellen wir automotiveIT deshalb breiter auf, indem die Themen des Schwestermagazins carIT integriert werden.

Automobil Produktion

AUTOMOBIL PRODUKTION (AP) ist das Branchenmagazin für die Automobil- und Zulieferindustrie. Im Fokus der Berichterstattung stehen Produktion, Logistik und Einkauf – AP berichtet rund um die intelligente, flexible Fertigung der Zukunft. Die Integration smarter Maschinen und Anlagen spielt dabei eine ebenso große Rolle wie Veränderungen in Einkauf und Lieferantenmanagement. Das Branchenmagazin analysiert und interpretiert in diesem Zusammenhang Unternehmensstrategien, Technologiefortschritte und wertschöpfungssteigernde Maßnahmen. AP verfolgt einen klaren journalistischen Ansatz: Die Redaktion liefert News aus erster Hand, Hintergründe und wichtige Daten, und unterstützt das Management so bei seinen Entscheidungen.

Unsere Studien

Connected Car Innovation Studie + Webinar

Der Connected-Car-Innovation-Index (CCI) ist eine jährlich durchgeführte Studie, die die Leistungs- und Innovationsstärke von 19 Automobilherstellern (Connected-Car-Index) und acht Ländern (Länderindex) in den Bereichen vernetztes Fahrzeug und Mobilitätsdienstleistungen anhand verschiedener Indikatoren empirisch erhebt und vergleichend darstellt. Basis ist die Innovationsdatenbank des Centers of Automotive Management (CAM). Besonders im Fokus stehen fahrzeugtechnische Innovationstypen, die in Bezug zur Vernetzung des Fahrzeugs mit seiner Umwelt oder seinen Insassen stehen.

Daneben fließen die Marktstärke der OEMs sowie relevante Dienstleistungs- und Service-Innovationen mit ein. Die CCI-Stärke der wichtigsten Automobilländer im Bereich Connected Car (CC) wird aus den Faktorengruppen der leistungs- und innovationsstärksten Autohersteller des jeweiligen Landes, der Marktgröße und digitalen Stärke sowie der Bedeutung von Big-Data-Playern in den Bereichen Consumer Electronics, Internet und Mobilfunk in den Ländern ermittelt.

Mobility Services Report + Webinar

Der zweite Mobility Services Report (MSR) nimmt die Entwicklungstrends im Bereich der Mobilitätsdienstleistungen in den wichtigsten globalen Märkten in den Blick. Das Center of Automotive Management (CAM) hat über 450 Services von Autoherstellern, Digitalplayern und Mobility Providern in den Bereichen Fahrdienstvermittlung, Carsharing, Charging Services, Parkplatzdienste, multimodale Dienste, Micromobility und Urban Air Mobility nach quantitativen und qualitativen Kriterien erfasst und bewertet.

Die sieben Haupttypen wurden in 28 als besonders relevant erachtete Servicetypen untergliedert, die sich wiederum auf 258 Akteure mit circa 375 Marken verteilen. Die Dienste im Bereich „Multimodale Dienste“ bilden den Schwerpunkt des diesjährigen Reports und werden dementsprechend beschrieben und im Detail analysiert. Die Servicestärke der konkurrierenden Dienstleistungsangebote wird im Mobility Services Report 2020 anhand eines gewichteten relationalen Index mit einer Reihe aussagekräftiger Indikatoren wie Anzahl der Kunden oder Flottengröße bestimmt und vergleichend dargestellt.